Wellen - 40. Marathon 'Rund um Wellen' am 01.08.2010 - Osterholzer Kreisblatt vom 03.08.2010

OSTERHOLZER KREISBLATT vom 3. August 2010

Oliver Leu läuft die 30 Kilometer von Zuhause bis zur Startlinie

Ehemaliger Hamberger dominiert danach aber auch noch den Marathon in Wellen / LG-Nord-Aktive siegen in den Konkurrenzen

Von Karsten Hollmann

Wellen. Der internationale Charakter beim 40. Volkslauf "Rund um Wellen" war durchaus gegeben. Schnellste Frau über die elf Kilometer war die Brasilianerin Polyana Tidre in 51:19 Minuten. Am Halbmarathon nahm zudem mit Ilka Win aus Stonehaven eine waschechte Schottin teil. Hinzu kamen Frans Scheuneman, Ineke Scheffer, Sjoerd Slaaf sowie Toli Schanssema aus den Niederlanden.

Marathonsieger Oliver Leu von der LG Bremen-Nord hätte seinen Lauf beinahe verpasst. Der Ultraläufer reiste nicht etwa mit dem Pkw an, sondern lief die knapp 30 Kilometer aus seiner Wahl-Heimat Bremerhaven nach Wellen. "Kurz vor dem Start war er dann da", berichtete Lauforganisator Horst Schumacher. Dann hängte der in Hambergen aufgewachsene Athlet einfach den Wellener Marathon als Trainingslauf hinten dran und gewann souverän in 3:09:43 Stunden. Während andere Läufer sich ihre wenigen Marathon-Starts im Jahr genau einteilen müssen, wäre Oliver Leu sicherlich körperlich in der Lage, an jedem Tag im Jahr einen Marathon zu laufen. Bei der ehemaligen Lilienthaler Weihnachtsserie mit fünf Marathons innerhalb von fünf Tagen hatte er bereits unter Beweis gestellt, dass er die 42,195 Kilometer immer in einer Zeit von etwas über drei Stunden läuft.

Hätte sich Vorjahressieger Frank Themsen an der Titelverteidigung versucht, dann hätte der 36-Jährige sicherlich Probleme bekommen. Der Klubkollege von der LG Bremen-Nord ist schließlich in der Lage, eine Zeit von deutlich unter drei Stunden zu erzielen.

Doch der 42-Jährige wählte diesmal den Halbmarathon. Diesen entschied der Bremer auch deutlich in hervorragenden 1:19:51 Stunden zu seinen Gunsten. Der Zweitplatzierte Mario Gutwirth von den Fishtown Runners aus Bremerhaven überquerte die Ziellinie erst über zehn Minuten nach Themsen.

Torsten Naue machte den Triumph der LG Bremen-Nord in Wellen mit dem Erfolg über die elf Kilometer perfekt. Der 45-Jährige kehrte nach 40:41 Minuten in den Start- und Zielbereich auf dem Sportplatz des TSV Wellen zurück. Mit dem Trio von der SG Road Runners mit Gerrit Lubitz, Stefan Kettler sowie Michael Willner besaß Naue aber ernsthafte Konkurrenz. Diese drei Läufer wurden in kurzen Abständen 44 bis 70 Sekunden nach ihm im Ziel begrüßt. Gar nicht hoch genug bewerten kann man die Zeit von Lokalmatador Gedeon Meyer. Der gerade mal elf Jahre alte Läufer des TSV Wellen belegte in 49:45 Minuten Platz neun.

3.8.10 18:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen