M/U # 1701-1800 – 30.04.2011-26.12.2011 – Platz 1 der Weltrangliste ab # 1741 (03.08.2011)

M/U # 1701 – 30.04.2011 – Jelcz-Laskowice / POL – X Maraton Jelcz-Laskowice VI Memorial Barbary Szlachetki – 4.51.40 h (bisherige SB 2011) – 150. Ges., 15. M55, 19 °C, mit Peter Wieneke

M/U # 1702 – 01.05.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Olaf Thon Marathon – 5.26.04 h – 7. Ges., 1. M55, 16 °C, mit Helmut Braun

M/U # 1703 – 04.05.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Audrey Hepburn Marathon – 5.44.05 h – 3. Ges., 1. M55, 9-5 °C, NDR-Team (für Hannover-Marathon) vor Ort, mit Christine Schroeder

M/U # 1704 – 07.05.2011 – Hamburg (Baakenwerder) – Baakenhafen / HafenCity Marathon (LPM # 9 / HSM # 9 / IM # 6) – 6.09.37 h – 7. Ges., 1. M55, 30 °C, Sonne pur, mit Peter Wieneke und lange auch mit Christine Schroeder, Insellauf (# 37)

M/U # 1705 – 08.05.2011 – Hannover – 22. TUIfly Hannover Marathon – 4.58.50 h – 1208. Ges., 85. M55, 28 °C, unterwegs 2 TV-Interviews für die N3-Live-Übertragung, mit Peter Wieneke, negative splitHorst Preislers M/U # 1730noch 25 M/U Abstand

M/U # 1706 – 13.05.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Peter Gabriel Marathon – 6.05.23 h – 5. Ges., 1. M55, 17-9 °C, Sonne

M/U – 1707 – 14.05.2011 – Ulrike Folkerts Marathon – 5.48.37 h – 5. Ges., 2. M55, 17 °C, trocken

M/U # 1708 – 15.05.2011 – Wilhelmshaven – 6. Wilhelmshavener Gorch Fock Marathon – 5.04.03 h – 149. Ges., 4. M55, 15 °C, Sonne, mit Peter Wieneke, Insellauf (# 38) – Horst Preislers M/U # 1731noch 23 M/U Abstand

M/U # 1709 – 18.05.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Joe Kelbel Marathon – 5.27.52 h – 4. Ges., 1. M55, 17 °C, NDR-Team für Hamburg Journal am 20.05. vor Ort, mit Kurt Gormanns

M/U # 1710 – 21.05.2011 – Eisenach => Schmiedefeld – 39. GutsMuths Rennsteiglauf: Supermarathon (72,7 km) – 11.09.36 h – 1586. Ges., 179. M55, 20-25 °C, schwül, mit Helmut Braun

M/U # 1711 – 22.05.2011 – Hamburg – 26. Haspa Hamburg Marathon – 5.22.14 h – 10573. Ges., 8506. Mann, 559. M55, 24 °C, drückend, Sonne, NDR-Team für Hamburg Journal vom selben Abend vor Ort, mit Christine Schroeder – Horst Preislers M/U # 1732noch 21 M/U Abstand

M/U # 1712 – 25.05.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Schinderhannes Marathon – 5.54.05 h – 5. Ges., 2. M55, 15 °C, mit Christine Schroeder und Helmut Braun

M/U # 1713 – 28.-30.05.2011 – Birmingham / GBR – Grand Union Canal Race 145.4 Mile Trail Race Birmingham to London (236 km) – 45.00 h – 53. Ges., 47. Mann, 15-24 °C, mit Christine Schroeder, 6. Start / 6. Finish! – Horst Preislers M/U # 1733 am 28.05.2011 beim Mittelrhein Marathon Koblenz noch 20 M/U Abstand

M/U # 1714 – 01.06.2011 – Hamburg ( Teichwiesen) – Hamburg (Teichwiesen) – Pam Storey Marathon – 5.57.22 h – 3. Ges., 1. M55, 17 °C, Sonne, mit Christine Schroeder

M/U # 1715 – 04.06.2011 – Norre Broby / Fyn / DEN – Jubii Øl Marathon – 5.46.16 h – 63. Ges., 25-30 °C, Sonne, m Christine Schroeder, Insellauf

M/U # 1716 – 05.06.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Ursula Lehr Marathon – 6.25.57 h – 2. Ges., 1. M55, 26 °C, Sonne – Horst Preislers M/U # 1734 beim Metropolmarathon Fürth – noch 18 M/U Abstand

M/U # 1717 – 11.06.2011 – Geesthacht – 1. Geesthachter Jägermeister Marathon (43,19 km) – 5.51.02 h – 5. Ges., 1. M55, 21 °C, mit Rita Brämer – Horst Preislers M/U # 1735 beim Skatstadt Altenburg Marathon  – noch 18 M/U Abstand

M/U # 1718 – 12.06.2011 – Geesthacht – Geesthachter Schleuseninsel Marathon (42,667 km) – 6.18.38 h – 10. Ges., 1. M55, 22 °C, mit Bodo Makuszies, 1. Hälfte auch mit Christine Schroeder, Insellauf (# 39)

M/U # 1719 – 13.06.2011 – Langeln – 3. Langelner Hügelgräber Marathon – 5.22.05 h – 47. Ges., 36. Mann, 22 °C, teilweise mit Rita Brämer – Horst Preisler: DNS

M/U # 1720 – 15.06.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Purna-Samarpan Querhammer Marathon – 5.45.53 h – 3. Ges., 1. M55, 22 °C, Sonne, mit Christine Schroeder

M/U # 1721 – 18.06.2011 – Fehmarn-Wallnau – 1. Fehmarn Marathon – 5.05.00 h – 49. Ges., 44. Mann, 22 °C, teilweise Regen, mit Christine Schroeder, Insellauf (# 40)

M/U # 1722 – 19.06.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Dirk Nowitzki Marathon – 5.32.45 h – 2. Ges., 1. M55, 17 °C, Regen, mit Thomas Pielke

M/U # 1723 – 22.06.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Meryl Streep Marathon – 6.18.37 h – 3. Ges., 1. M55, 17 °C, Regen, mit Peter Wieneke

M/U # 1724 – 25.06.2011 – Hamburg-Allermöhe – 3. Allermöher Tripple Marathon (5-Uhr-Start) – 5.40.00 h – 20. Ges., 1. M55, 12-17 °C, mit Christine Schroeder, negative split

M/U # 1725 – 26.06.2011 – Hartenholm – 4. Segeberger Forst Marathon – 5.56.15 h – 43. Ges., 3. M55, 15-22 °C, schwül, mit Christine Schroeder

M/U # 1726 – 29.06.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Antoine de Saint-Exupéry Marathon – 6.06.54 h – 5. Ges. – 1. M55 – 27-18 °C, schwül, mit Rita Brämer

M/U # 1727 – 01.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Charles Laughton Marathon – 5.14.14 h – 3. Ges., 1. M55, 18-13 °C, 1. Hälfte mit Peter Kellermann

M/U # 1728 – 02.07.2011 – Assens / Fyn / DEN – 15. Mjølner Int. Marathon – 5.36.46 h – 62. Ges., 14 °C, Niesel, mit Rita Brämer und Peter Wieneke – Horst Preisler: DNS

M/U # 1729 – 03.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Olivia Munn Marathon – 5.46.07 h – 3. Ges., 1. M55, 18 °C, teilweise Regen, mit Christine Schroeder und Peter Kummer

M/U # 1730 – 08.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Ferdinand Graf von Zeppelin Marathon – 5.41.53 h – 4. Ges., 1. M55, 24-22 °C, teilweise mit Rosemarie von Kocemba und Peter Kellermann, müde (nach nur 3 ½ Stunden Schlaf in der Nacht zuvor)

M/U # 1731 – 09.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Tom Hanks Marathon – 6.26.37 h – 4. Ges., 1. M55, 22-28 °C, drückend, mit Peter Wieneke

M/U # 1732 – 10.07.2011 – Hamburg (Rothenburgsort) – 3. Billerhuder Insel Marathon (Sommer-Edition, 43,5 km) – 6.04.57 h – 9. Ges., 1. M55, 24 °C, Sonne pur, 18 R., mit Bodo Makuszies und Helmut Braun

M/U # 1733 – 13.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Wole Soyinka Marathon – 5.55.09 h – 4. Ges., 1. M55, 22 °C, Nieselregen, mit Christine Schroeder und bis 12. Runde auch mit Peter Wieneke

M/U # 1734 – 15.-17.07.2011 – Köln-Dellbrück – World Cup 48 Stunden Bahn Köln – 48.00.00 h – 213,768 km (Split nach 24 h: 145,778 km) – 17.  Ges., 13. Mann, 2. M55, am 1. Tag um 22 °C, windig und staubig (Aschenbahn!), am 2. Tag um 14 °C, nachts gut 7 Stunden Regen, Bahn bis zu 5 cm tief überflutet – Horst Preislers M/U # 1737 beim 3. Athletik Waldniel Marathon  – noch 3 M/U Abstand

M/U # 1735 – 20.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Sir Edmund Hillary Marathon – 6.10.18 h – 3. Ges., 1. M55, 27 °C, Sonne, mit Rita Brämer – noch 2 M/U Abstand

M/U # 1736 – 22.07. 2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Otto Waalkes Marathon – 6.00.09 h – 5. Ges., 1. M55, 15-17 °C, teilweise Nieselregen, mit Rita Brämer – Horst Preislers M/U # 1738 beim Jakub Marathon in Pietarsaari / FIN  – weiterhin 2 M/U Abstand

M/U # 1737 – 23.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Raymond Chandler Marathon – 6.13.06 h – 9. Ges., 1. M55, 17 °C, Sprühregen, m. Bodo Makuszies  – Horst Preislers M/U # 1739 beim Kuhmolainen Maraton in Kuhmo / FIN  – weiterhin 2 M/U Abstand

M/U # 1738 – 27.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Ellen Wold Marathon – 6.08.16 h – 3. Ges., 2. M55, 25 °C, drückend, teils mit Uli Odin, teils mit Mark Fischer – nur noch 1 M/U Abstand

M/U # 1739 – 30.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Cyril Northcote Parkinson Marathon – 5.41.07 h – 7. Ges., 1. M55, 18-21 °C, mit Rosemarie von Kocemba – Horst Preislers M/U # 1740 beim Classic Marathon in Bad Pyrmont  – weiterhin  noch 1 M/U Abstand

M/U # 174031.07.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Iwan Rebroff Marathon – 5.49.12 h – 4. Ges., 1. M55, 19 °C, bedeckt, teils Niesel, mit Rita Brämer – Gleichstand!!!

M/U # 174103.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Leon Uris Marathon – 5.43.21 h – 2. Ges., 1. M55, 26 °C, Sonne, mit Rosemarie von Kocemba – 1 M/U Vorsprung auf Horst für mich

M/U # 1742 – 06.08.2011 – Strynø / DEN -  Strynø Marathon – 5.36.22 h – 27. Ges. (v. 30), ca. 24 °C, Sonne, 5 anspruchsvolle große und 3 kleine Runden, sehr schöner neuer Inselmarathon! Insellauf # 41 – 2 M/U Vorsprung auf Horst

M/U # 1743 – 07.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Scipione Riva-Rocci Marathon – 5.44.21 h – 7. Ges., 2. M55, 24 °C, Sonne, 1. HM & 12.-14. Runde mit Peter Kummer, 4.-6. Runde außerdem mit Peter Kellermann, 9. Runde mit Rainer Pufahl – Horst Preislers M/U # 1741 beim 1. Augsburger Friedens-Marathon  – weiterhin 2 M/U Vorsprung für mich

M/U # 1744 – 10.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Alfred Döblin Marathon – 5.55.51 h – 3. Ges., 1. M55, 16 °C, Regen, Runden 5-13 mit Christine Schroeder

M/U # 1745 – 12.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Christoph Wilhelm Hufeland Marathon – 6.16.42 h – 5. Ges., 1. M55, 18 °C, erste 6 R. mit Jerzy Bednarz, alle Runden mit Christine Schroeder – Horst Preislers M/U # 1742 beim 50-km-Lauf Leipzig

M/U # 1746 – 13.08.2011 – Hamburg (Insel Kaltehofe) – 2. Wasserwerk Kaltehofe Ultramarathon (44,272 km; LPM # 10 – IM # 9) – 6.31.59 h – 19. Ges., 4. M55, 25 °C, Sonne, mit Christine Schroeder

M/U # 1747 – 20.-21.08.2011 – Berlin – 100 Meilen Mauerweglauf Berlin (160,9 km) – 29.19.55 h – 72. Ges. (von 89) – tags bis 28°C und Sonne, nachts bis ca. 12 °C, größtenteils mit Rosemarie von Kocemba – Horst Preislers # 1743 beim Osnabrücker Landmarathon in Bissendorf am 20.08.2011

M/U # 1748 – 24.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Robert Enke Marathon – 6.16.37 h – 3. Ges., 2. M55, 26 °C, 14. + 15. Runde Gewitter mit Starkregen, 16. Runde Kröten en masse, diese drei Runden auch im Dunklen, komplett mit Christine Schroeder und Peter Wieneke

M/U # 1749 – 26.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – 2. Mchungaj Gabriele Mayer Marathon – 6.53.37 h – 5. Ges., 1. M55, anfangs 28 °C, schwül, in Runde 12 dann schweres Unwetter mit Gewitter und Starkregen, daher zwischen Runde 12 und 13 41.40 min im Auto Schutz gesucht, komplett mit Peter Wieneke

M/U # 1750 – 27.08.2011 – Nordborg / DEN – 1. Kvickly Nordborg Marathon – 5.43.44 h – 40. Ges., 27. Mann, 17 °C, Nieselregen, komplett mit Peter Wieneke, Insellauf # 42

M/U # 1751 – 28.08.2011 – Hamburg-Neu-Allermöhe – 2. Allermöher Null-Euro-Sternmarathon (45,69 km) – 6.49.00 h (inkl. Gruppenpausen) – Gruppenlauf mit 4 unterschiedlichen Schleifen, 17 °C – Horst Preislers # 1744 beim 2. Burgwald-Marathon in Rauschenberg

M/U # 1752 – 31.08.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Herrmann Henneberg Marathon – 6.10.13 h – 4. Ges., 1. M55, 17 bis 12 °C, komplett mit Christine Schroeder

M/U # 1753 – 03.09.2011 (09.00 Uhr) – Gardelegen – 11. Gardelegener Stadtwall-Marathon – 5.28.16 h – 19. Ges., 17. Mann, 18-28 °C, als nunmehr einziger Läufer alle 11 Auflagen dieses Marathons noch komplett

M/U # 1754 – 03./04.09.2011 (15.00 Uhr) – Fleestedt – 1. Fleestedter 24-Stunden-Lauf – 91,767 km in 21:05 h (wg. Anreise aus Gardelegen knapp 3 Stunden später gestartet) – 14-28 °C, 20. Mann, 3. M50/55, anspruchsvolle Strecke mit ca. 25 Höhenmetern/Runde, macht bei 54 Runden mehr als 1250 Höhenmeter, die letzten Stunden zusammen mit Christine Schroeder – Horst Preislers # 1745

M/U # 1755 – 07.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – William Lindley Marathon – 6.07.36 h – 5. Ges., 1. M55, 17 °C, komplett mit Christine Schroeder, letzte 4 Runden im Dunklen

M/U # 1756 – 09.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Hans-Georg Dehmelt Marathon – 6.19.10 h – 4. Ges., 1. M55, 21 °C, alleine im Ultratrott, letzte 6 Runden ohne Lampe im Dunklen

M/U # 1757 – 10.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Martin Fryer Marathon – 6.05.43 h – 6. Ges., 1. M55, 22 °C, anfangs schwül (Treibhausklima), dann Sonne, 10.-15. Runde mit Rita Brämer, negative split (2. HM um 4.48 min schneller als 1. HM)

M/U # 1758 – 11.09.2011 – Altkünkendorf – 10. Schorfheide Marathon – 6.10.02 h – 73. Ges., 7. M55, 28-30°C, schwül, komplett mit Christine Schroeder, ab km 30 auch mit H.-J. Hetzel – Horst Preislers # 1746 in Tallinn

M/U # 1759 – 14.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Iwan Petrowitsch Pawlow Marathon – 5.50.22 h – 5. Ges., 1. M55, 18 °C, bewölkt, Vollmond, komplett mit Hellmut Siegert und ab Ende der 12. Runde auch mit Christine Schroeder

M/U # 1760 – 17.09.2011 – Bielefeld – Neue Westfälische Stadtlauf / 1. Bielefeld Marathon – 5.16.39 h – 223. Ges., 185. Mann, 15. M55, 20 °C, beste Zeit seit Wilhelmshaven im Mai 2011

M/U # 1761 – 18.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Greta Garbo / Tobias Riedel Marathon – 6.16.37 h – 7. Ges., 1. M55, 16 °C, matt, komplett mit Peter Wieneke – Horst Preislers # 1747 in Kiev

M/U # 1762 – 21.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Leonard Cohen Marathon – 6.19.46 h – 4. Ges., 1. M55, 14 °C, herbstlich, zusammen mit Christine Schroeder (musste wg. starker Übelkeit die letzten 2,5 Runden gehen), im Mitteldrittel auch mit Joachim Neuhaus

M/U # 1763 –28.09.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Cæsar Peter Møller Boeck Marathon – 6.24.37 h – 2. Ges., 1. M55, anfangs 24 °C + Sonne, letzte 6 Runden im Dunklen bei zuletzt 12 °C, zusammen mit Peter Wieneke (wg. seiner Visusprobleme bei Dunkelheit nur noch sehr langsam)

M/U # 1764 –01.10.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Grete Waitz Marathon – 5.56.51 h – 3. Ges., 1. M55, anfangs 10 °C, später 25 °C, die ersten 7,3 Runden mit Peter Wieneke, die letzten 9 Runden dann mit Rita Brämer – Horst Preisler in Lengenfeld

M/U # 1765 – 02.10.2011 – Kaltenkirchen – 4. Helmut Jung Gedächtnismarathon – 6.15.13 h – 59.Ges., 25 °C, zusammen mit Günter Heyer

M/U # 1766 – 03.10.2011 – Klein-Dannewerk – 2. Danewerk / Danevirke Marathon  (Lost Places Marathon #  11) – 6.30.37 h – 8. Ges., 3. M55, 22 °C, teils sonnig, teils bedeckt, komplett zusammen mit Rita Brämer und Peter Wieneke

M/U # 1767 – 05.10.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Kate Winslet Marathon – 6.09.18 h – 5. Ges., 2. M55, 15 °C, wechselhaft, 2. Hälfte im Dunklen, 12,3 Runden mit Christine Schroeder, dann solo

M/U # 1768 – 08.10.2011 – Hamburg (Öjendorfer Park) – Marathon zum Tag der Deutschen Einheit – 5.39.10 h – 38. Ges., 34. Mann, 8. M55, 8-15 °C, meist Sonnenschein, aber dazwischen ein Hagelschauer und zum Schluss mehrere kleine Schauer, erste 6 (von 11) Runden mit Christine Schroeder, dann abschnittsweise mit Günter Heyer, Rita Brämer u. a.

M/U # 1769 – 09.10.2011 - Hamburg (Rothenburgsort) – 4. Billerhuder Insel Marathon (Herbst-Edition, 43,5 km) – 6.02.20 h – 8. Ges., 3. M55, 12 °C, wechselhaft, 18 R., mit Rita Brämer – 300. Ultramarathon!

M/U # 1770 – 15.10.2011 - Stralsund – 4. Rügenbrücken-Marathon – 5.35.37 h – 109. Ges., 92. Mann, 10. M55, 12 °C, Sonne pur, fast windstill, komplett mit Christine Schroeder, Insellauf # 43

M/U # 1771 – 21.10.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Christian Fehling Marathon – 6.00.02 h – 7. Ges., 1. M55, anfangs 10 °C, nach 2 Stunden dunkel und zuletzt 3 °C, wunderschönes Abendrot, komplett mit Christine Schroeder (Hahn-/Weber-Zeit)

M/U # 1772 – 22.10.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Iwan Alexejewitsch Bunin Marathon – 6.45.37 h – 5. Ges., 1. M55, anfangs 3 °C und teilweise Raureif, später 10-12 °C, Herbstsonne pur, komplett mit Peter Wieneke, viele Klönpausen mit Spaziergängern über unsere Presseberichte

M/U # 1773 – 26.10.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Henry Vahl Marathon – 5.56.37 h – 3. Ges., 1. M55, anfangs 8 °C und Herbstonne, nach 2 Stunden dunkel, sehr schönes Abendrot, zuletzt Nebel und 3 °C, komplett mit Christine Schroeder

M/U # 1774 – 29.10.2011 – Raisdorf-Neuwühren – 11. Waldkapellen-Marathon (44 km) – 6.16.37 h – 12. Ges., 10. Mann, 2. M55, 8-10 °C, bedeckt, aber niederschlagsfrei, alle 9 Runden zusammen mit Christine Schroeder, Peter Wieneke und Günter Heyer

M/U # 1775 – 30.10.2011 - Nykøbing Mors / DEN – Nat Marathon Mors – 6.25.18 h – 57. Ges., 51. Mann, Start 1 Uhr (Zeitsprung von MESZ auf MEZ), ca. 8 °C, zuletzt Regen, 6 Runden, zusammen mit Peter Wieneke, Insellauf # 44

M/U # 1776 – 02.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Janne Henriksen Andersen Marathon – 6.19.05 h – 3. Ges., 1. M55, 8 °C, bedeckt, ab 5. Runde dunkel, komplett m. Peter Wieneke, bis Ende 11. Runde auch mit Christine Schroeder, Anfang 12. Runde 9.10 Minuten auf Zielankunft von Sieger Ib Jensen gewartet

M/U # 1777 – 04.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Bee Vang Marathon – 6.16.37 h – 5. Ges., 1. M55, anfangs 9 °C, ab 3. Runde dunkel, zuletzt 3 °C, komplett mit Christine Schroeder

M/U # 1778 – 05.11.2011 – Hamburg (Öjendorfer Park) – November Marathon – 5.52.17 h – 60. Ges., 57. Mann, 7. M55, 9 °C, sonnig, komplett mit Christine Schroeder, zwischendurch ca. 8 min Zeitverlust durch Pressefotos (DIE WELT & Stuttgarter Zeitung)

M/U # 1779 – 06.11.2011 – Ejer Bavnehøj / DEN – Danmarks højeste marathon – 5.54.32 h - ??. Ges., 10 °C, bedeckt, 4 Runden über Dänemarks höchste Berge (170 m!), insgesamt mehr als 450 Höhenmeter, komplett mit Peter Wieneke

M/U # 1780 – 11.11.2011 – Randers / DEN – Bagerens Fødselsdags Marathon "ælte-i-ælte" – 6.11.03 h – 83. Ges., 73. Mann, keine AK-Wertung, ca. 10 °C, Sonne, 11 Runden, solo

M/U # 1781 – 13.11.2011 – Hamburg (Wohldorfer Wald) – Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon (LPM # 12) – 5.56.25 h – 14. Ges., 12. Mann, 2. M55, 0-7 °C, Raureif, Sonne, komplett mit Günter Heyer, die ersten 13 von 16 Runden auch mit Christine Schroeder, Peter Kummer und Peter Wieneke

M/U # 1782 – 19.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Meg Ryan Marathon – 6.13.04 h – 7. Ges., 1. M55, 7 °C, diesig, erste 12,3 Runden mit Peter Wieneke, Runde 11-14 auch mit Christine Schroeder, danach solo

M/U # 1783 – 20.11.2011 – Idestrup / Falster / DEN – Falster Jagtmarathon – 6.22.37 h - ??. Ges., 5-7 °C, neblig, ca. 8,5 km Strand, komplett mit Christine Schroeder, Peter Wieneke & Rainer Pufahl, Insellauf # 45

M/U # 1784 – 23.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Wolfgang Schwabe Marathon – 7.03.56 h – 5. Ges., 1. M55, 3-5 °C, Nebel, Runde 1+2 mit Peter Wieneke, Runde 3 + 4 mit Christine Schroeder, dann solo, ab Runde 8 gegangen, in Gedanken in Barbara Szlachetkas Sterbenacht am 23.11.2005

M/U # 1785 – 26.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Tina Turner Marathon – 5.50.37 h – 4. Ges., 1. M55, 7 °C, wechselnd bewölkt, aber trocken, komplett mit Peter Wieneke & Peter Kummer, bis 12. Runde auch mit Siggi Schmitz

M/U # 1786 – 27.11.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – 2. Ralf Vollmer Marathon – 6.09.54 h – 6. Ges., 1. M55, 5-7 °C, teils windig, teils Regen, komplett mit Siggi Schmitz, bis 12. R. auch mit Peter Wieneke; Ole Sporleders 300. M/U

M/U # 1787 – 03.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Jürgen & Ingrid Kuhlmey Marathonhochzeits-Marathon – 6.28.25 h – 15. Ges., 2. M55, 6 °C, Wind & Regen, 8. Runde mit Erika Köhn, 11. + 12. Runde mit Christian Fehling

M/U # 1788 – 04.12.2011 – Kisdorferwohld – 1. Kisdorferwohldultra – 44,280 km in 6.17.32 h – 29.Ges., 7 °C, wechselhaft, kalter Wind, komplett mit Christine Schroeder & Günter Heyer

M/U # 1789 – 07.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Theodor Schwann Marathon – 6.12.49 h – 3. Ges., 1. M55, um 6 °C, nach ca. 45 min dunkel, teils Dauerregen, teils Wind, komplett mit Christine Schroeder

M/U # 1790 – 10.12.2011 – Kloster Oesede – 49. Georgsmarienhütter Null (50 km Rundwanderweg, 865 Höhenmeter) – 7:56:12 h – keine Wettkampfwertung, um 6 °C, trockene, gut belaufbare Wege, aber nur bei km 20 Verpflegung (alle anderen VPs waren bereits abgebaut, obwohl wir sehr lange gut im Zeitrahmen liefen), bei km 36 in Gaststätte eingekehrt, ansonsten entspannter Lauf, komplett mit Christine Schroeder & Peter Wieneke

M/U # 1791 – 11.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Dirk Heumann Marathon – 5.58.37 h – 6. Ges., 1. M55, 6 °C, trocken, teils sonnig, komplett mit Peter Wieneke

M/U # 1792 – 14.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Paul Éluard Marathon – 6.44.37 h – 3. Ges., 1. M55, 5 °C, Start in die Dunkelheit hinein, komplett mit Peter Wieneke (und ihn trotz seiner Visusprobleme im Dunklen heil ins Ziel gebracht)

M/U # 1793 – 16.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Olavo Braz Martins dos Guimarães Bilac Marathon – 6.26.50 h – 4. Ges., 2. M55, 1-3 °C, Regen, teils auch als Schneeregen, Start in die Dunkelheit, Runde 4-6 und 11-14 mit Rainer Pufahl & Peter Kummer, negative split um 2.26 min

M/U # 1794 – 17.12.2011 – Geesthacht – 3. Null-Euro-Ultra (49 km) – 7.42.37 h - ??. Ges., 2-4 °C, wechselhaft von Sonne bis Niesel, ca. 700 Höhenmeter, komplett mit Christine Schroeder und Peter Wieneke, Runde 8-12 auch mit Gabriele Mayer, [gleiche Strecke wie M/U # 1717, aber in Gegenrichtung und mit anderer Rundenzahl und damit anderer Streckenlänge]

M/U # 1795 – 18.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Brad Pitt Marathon – 6.43.37 h -  5.Ges., 1. M55, 2-4 °C, nass, teils Regen und Wind, Bummellauf komplett mit Peter Wieneke

M/U # 1796 – 21.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Heinrich Böll Marathon – 6.19.37 h – 1. Ges., 1. M55, +4 - -2 °C, trocken, wolkenlos, Start in die Dunkelheit, komplett mit Christine Schroeder, Runde 7-14 auch mit Gabriele Mayer

M/U # 1797 – 23.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Chet Baker Marathon – 6.43.37 h – 2. Ges., 1. M55, 8-6 °C, Start in die Dunkelheit, komplett mit Peter Wieneke, Runde 1-4 sowie 9-15 auch mit Christine Schroeder, negative split um 0.11 min

M/U # 1798 – 24.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Ricky Martin Marathon – 6.22.48 h – 7. Ges., 2. M55, 6-7 °C, anfangs leichter Regen, dann Sonne und blauer Himmel, Runde 1-4 mit Peter Wieneke, Runde 9 mit Klaus Bangert, Runde 10-11 mit Hartmut Feldmann, negative split um 10.28 min

M/U # 1799 – 25.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Humphrey Bogart Marathon – 6.50.37 h – 2. Ges., 1. M55, um 7 °C, Sprühregen, komplett zusammen mit Peter Wieneke, Bummellauf mit gelegentlichen Klönpausen mit den Passanten

M/U # 1800 – 26.12.2011 – Hamburg (Teichwiesen) – Birgitte Munch Nielsen Marathon – 6.04.24 h – 6. Ges., 1. M55, 9-11 °C, teilweise Sprühregen, komplett mit Christine Schroeder (lief ihren 300. Marathon/Ultra!), die ersten 4 Runden außerdem mit Gabriele Mayer und Peter Wieneke, der auch die letzte Runde wieder mitlief; großer Empfang für Christine und mich im Ziel!

Anmerkung (von Mitte Juli 2011): Horst Preislers Vergleichsdaten sind derzeit kaum zu bekommen. Der Statistikerin hat er dem Vernehmen nach mitgeteilt, überhaupt keine Statistik-Updates mehr einreichen, sondern seine Läufe nur noch so genießen zu wollen. Damit wird es schwer, saubere und verlässliche Zahlen von ihm zu erhalten. Ohne Updates wird Horst jedoch in absehbarer Zeit auch hinter Sigrid Eichner und damit auf Rang 3 der Weltstatistik zurückfallen.

Ich habe jede Menge Respekt vor Horsts Gesamtleistung! Als er vor rund 30 Jahren anfing, mehr und mehr, öfter und öfter zu laufen als andere, gab es nur ein sehr dünnes Angebot an Marathons, und man musste oft sehr weit reisen, um zu den Läufen zu gelangen. In den letzten 10-12 Jahren haben sich Angebot und Nachfrage immens hochgeschaukelt, so dass es heutzutage viel leichter ist, wöchentlich 2-4 Marathons zu laufen. Vieles ist heute mehr eine Fleißaufgabe als eine logistische Leistung...

Umso mehr würde ich mir wünschen, dass Horst genauso wie jeder andere Läufer regelmäßig und korrekt (d. h. mit klar überprüfbarer Liste der im Berichtszeitraum absolvierten Läufe, ähnlich wie in meiner obigen Liste, nur im Excel-Tabellenformat) seine Daten bei der 100MC-Statistikerin aktualisiert. Sich auszugrenzen wäre der falsche Weg.

26.12.11 21:49

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen